Friedhof der Gemeinde Uder

Friedhof der Gemeinde Uder

Auftraggeber: Gemeinde Uder

Bei der Umgestaltung des Friedhofs der Gemeinde Uder ist ein Konzept entwickelt worden, das sowohl kurz- und mittelfristig spürbare Verbesserungen ermöglicht als auch eine längerfristige Friedhofsentwicklung zulässt.

Grundidee ist es, die strenge Gestaltung der bestehenden Friedhofsstruktur behutsam aufzulockern, ohne die eigentliche Ordnung aufzulösen. Die historischen linearen Wegebeziehungen sind hierbei rekonstruiert und durch geschwungene, harmonische Wege innerhalb der parkartig gehaltenen Erweiterungsfläche ergänzt worden. Zentrales Element ist der kreisförmig angelegte Kapellenvorplatz, dessen Geometrie sich in weiteren kleineren Platzsituationen wiederfindet. Sitzgelegenheiten laden an diesen Orten zur stillen Andacht und Erinnerung ein. Staudenbänder und blühende Sträucher strukturieren die Anlage und durchbrechen die starre Monotonie der Bestandssituation.

Durch die Überplanung ist der Friedhof in Uder gestalterisch aufgewertet und erweitert worden. Die Strukturierung gliedert die Anlage in unterschiedliche Bereiche der Grabgestaltung und wird somit den Ansprüchen und Wünschen der heutigen Friedhofskultur gerecht. Neben einer Erweiterung der klassischen Reihen- und Urnengräber werden neuere Bestattungsformen wie das Wiesengrab und Urnengemeinschaftsgräber in die Umgestaltung aufgenommen.

 

Kategorien: Öffentliche Räume

Friedhof der Gemeinde Uder Friedhof der Gemeinde Uder Friedhof der Gemeinde Uder Friedhof der Gemeinde Uder Friedhof der Gemeinde Uder Friedhof der Gemeinde Uder