Landschaftspflegerische Ausführungsplanung im Zuge des Ausbaus der B 27 in Göttingen

Landschaftspflegerische Ausführungsplanung im Zuge des Ausbaus der B 27 in Göttingen

Auftraggeber: NLStBV – GB Bad Gandersheim

Durch den Aus- und Umbau der B 27 zwischen Göttingen-Weende und Knochenmühle kam es zu Eingriffen in Natur und Landschaft, die durch entsprechende Ausgleichsmaßnahmen zu kompensieren waren.

Neben der Umverlegung und naturnahen Ausgestaltung eines Fließgewässers beinhaltet der landschaftspflegerische Ausführungsplan die Anlage von ruderalen Halbtrockenrasen und Gehölzpflanzungen zur Einbindung der Straße in den Landschaftsraum. Unter anderem wurde hierbei besonderer Wert auf die Verwendung heimischer Obstbaumsorten gelegt. Ergänzend zur konkretisierenden Planungstätigkeit (LAP) zum landschaftspflegerischen Begleitplan wurde von unserem Büro auch die Bauüberwachung und Dokumentation übernommen.

 

Kategorien: Landschaftspflegerische Ausführungsplanung

Landschaftspflegerische  Ausführungsplanung im Zuge des Ausbaus der B 27 in Göttingen Landschaftspflegerische  Ausführungsplanung im Zuge des Ausbaus der B 27 in Göttingen Landschaftspflegerische  Ausführungsplanung im Zuge des Ausbaus der B 27 in GöttingenLandschaftspflegerische  Ausführungsplanung im Zuge des Ausbaus der B 27 in Göttingen Landschaftspflegerische Ausführungsplanung im Zuge des Ausbaus der B 27 in GöttingenLandschaftspflegerische Ausführungsplanung im Zuge des Ausbaus der B 27 in Göttingen