Landschaftspflegerische Ausführungsplanung zum 6-streifigen Ausbau der A 7 am Autobahnkreuz Salzgitter

Landschaftspflegerische Ausführungsplanung zum 6-streifigen Ausbau der A 7 am Autobahnkreuz Salzgitter

Auftraggeber: NLStBV – GB Gandersheim

Im Zuge der Erweiterung der A 7 zwischen dem Autobahnkreuz Salzgitter und der Anschlussstelle Bockenem von vier auf sechs Fahrspuren wurden Eingriffe in Natur und Landschaft vorgenommen.

Die zum Ausgleich dieser Beeinträchtigungen festgesetzten Kompensationsmaßnahmen wurden im Rahmen der landschaftspflegerischen Ausführungsplanung durch unser Büro konkretisiert und vor Ort abgestimmt. Neben der allgemeinüblichen landschaftsgerechten Gestaltung der Straßenböschungen durch Gehölzpflanzungen wurden auch eine Reihe von Maßnahmen in den angrenzenden Bereichen ausgearbeitet. Das Spektrum reicht hier von Grünlandextensivierungen, über Waldaufforstungen und Uferrandbepflanzungen bis hin zur Beseitigung von Störquellen in den Fließgewässern der Umgebung.

Gleichzeitig wurden umfangreiche Bearbeitungen zur Anlage von wildkatzensicheren Wildschutzzäunen entlang der Autobahn durchgeführt und eine Grünbrücke an diese Leiteinrichtungen angebunden.

 

Kategorien: Landschaftspflegerische Ausführungsplanung

Landschaftspflegerische  Ausführungsplanung zum 6-streifigen Ausbau der A 7 am Autobahnkreuz Salzgitter   Landschaftspflegerische  Ausführungsplanung zum 6-streifigen Ausbau der A 7 am Autobahnkreuz Salzgitter Landschaftspflegerische  Ausführungsplanung zum 6-streifigen Ausbau der A 7 am Autobahnkreuz Salzgitter Landschaftspflegerische  Ausführungsplanung zum 6-streifigen Ausbau der A 7 am Autobahnkreuz Salzgitter Landschaftspflegerische  Ausführungsplanung zum 6-streifigen Ausbau der A 7 am Autobahnkreuz SalzgitterLandschaftspflegerische  Ausführungsplanung zum 6-streifigen Ausbau der A 7 am Autobahnkreuz SalzgitterLandschaftspflegerische  Ausführungsplanung zum 6-streifigen Ausbau der A 7 am Autobahnkreuz Salzgitter