Paracelsus-Krankenhaus Rathenow – Gestaltung der Freianlagen

Auftraggeber: Landkreis Havelland, Hochbauamt

Der Bau eines Gebäudes erforderte die Planung neuer Freianlagen am Kreiskrankenhaus. Zufahrtswege, Stützmauern, Rampen und Treppenanlagen mussten neu angelegt werden.

Hauptkriterien für unsere Arbeit waren die Wirtschaftlichkeit von Planung und Ausführung sowie eine ansprechende Gestaltung. Darüber hinaus kam es hier besonders auf behindertengerechtes Bauen im Außenraum an.

Rundwege durch blütenreichen Stauden- und Gehölzflächen und mehrere Sitzgelegenheiten machen den Aufenthalt für Personal und Besucher angenehmer. Der Eingangsbereich des Kreiskrankenhauses wurde zum Lipphart-Garten und „Garten der Stille“ umgestaltet. Dabei war es uns wichtig, die historischen Gegebenheiten zu berücksichtigen.

Seitenwege mit wassergebundenen Wegedecken führen zu Orten, an denen die Schönheit der Freianlagen besonders intensiv erlebt werden kann. Auf den Rundwegen können die Spaziergänger ein zu allen Jahreszeiten beeindruckendes Raumbild auf sich wirken lassen.

 

Kategorien: Gesundheitswesen

Paracelsus-Krankenhaus Rathenow - Gestaltung der Freianlagen Paracelsus-Krankenhaus Rathenow - Gestaltung der Freianlagen Paracelsus-Krankenhaus Rathenow - Gestaltung der FreianlagenParacelsus-Krankenhaus Rathenow - Gestaltung der FreianlagenParacelsus-Krankenhaus Rathenow - Gestaltung der Freianlagen Paracelsus-Krankenhaus Rathenow - Gestaltung der Freianlagen Paracelsus-Krankenhaus Rathenow - Gestaltung der Freianlagen    Paracelsus-Krankenhaus Rathenow - Gestaltung der Freianlagen